Home Tierwelt Die Angestellten des Cafés fütterten die arme Katze oft: eines Tages hängte...

Die Angestellten des Cafés fütterten die arme Katze oft: eines Tages hängte jemand einen Zettel an ihr Halsband

0

Tula ist eine sibirisch gezüchtete Katze, die alle 11 Jahre ihres Lebens in Swindon, Großbritannien, verbracht hat. Dieser niedliche, flauschige Glücksklumpen hat in letzter Zeit in der ganzen Stadt für lautstarke Diskussionen gesorgt.

Sie war schon lange als Stammgast in ihrem örtlichen Restaurant “Toby Carvery”. Hier würde sie für eine köstliche Mahlzeit vorbeikommen. Aber keiner der Gäste, die ihr großzügig das Futter zuteilten, konnte auch nur erahnen, welches Spiel dieses Tier trieb.

Sie lief zwischen den Tischen umher und miaute so lange, bis jemand unter ihrem Druck nachgab und sie mit einer guten Portion einer appetitlichen Mahlzeit verwöhnte. Danach ging das Tier ruhig hinaus und verschwand so plötzlich aus dem Blickfeld, wie es aufgetaucht war.

Solche Besuche wurden zum täglichen Ritual der Katze, das ohne die Mitarbeiter des Restaurants bedingungslos fortgesetzt worden wäre. Sie waren sehr neugierig herauszufinden, ob die Katze ein Zuhause hatte, denn sie sah überhaupt nicht wie ein Streuner aus. Und wenn man noch davon ausgehen kann, dass die gleichgültigen Besucher sie gemästet haben, wer hat sich um ihr gepflegtes Äußeres gekümmert.

Dieses Mal haben die Kellner Tula überlistet. Bei ihrem nächsten Besuch in der Einrichtung schrieben sie einen Zettel nach Hause, was ihre Besitzer sofort bemerkten. Alice und Clark Cole waren erstaunt, als sie das Folgende lasen: “Hat diese Katze ein eigenes Zuhause? Sie bleibt immer in Toby Carvery.”

Eine solche Offenlegung beleidigte die Besitzer etwas, denn sie kümmern sich sehr gut um ihr Haustier und sorgten dafür, dass sie nicht hungrig blieb. Aber es scheint, dass dies kein Argument für die Katze war und sie nicht davon abhielt, weiterhin um Leckereien von anderen zu betteln. Ihre Besitzer beschlossen, in die Situation einzugreifen. Sie posteten in dem sozialen Netzwerk ein Foto ihres Haustiers zusammen mit der erhaltenen Notiz. Sie ergänzten die Bilder mit einer Nachricht, in der sie erzählten, dass sie ein großes und gemütliches Zuhause hat.

Außerdem lieben sie sie innig und kümmern sich hervorragend um sie. In all den Jahren ihres Lebens hat die Katze nie das Bedürfnis nach Liebe oder Futter verspürt. Abschließend bedankten sie sich bei den Kellnern und Gästen für ihre Fürsorge. Der Beitrag sorgte online fast für einen Aufruhr. sehr bald sammelte es eine Menge Likes und Kommentare, in denen die Leute ihren Einfallsreichtum und scharfen Verstand bewunderten.

Quelle: dailystar.com

Previous articleFrau adoptiert Welpe ohne Seh- und Hörvermögen: Er fand nicht nur ein Zuhause, sondern wurde auch ein Star
Next articleWie Phönix aus der Asche: eine Frau holte einen obdachlosen Hund aus dem Tierheim und ein halbes Jahr später war er ein stattlicher Haustier

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here