Home Tierwelt Der Hund, der in der Mülltonne lebte, sammelte Essensreste und sah die...

Der Hund, der in der Mülltonne lebte, sammelte Essensreste und sah die Menschen hoffnungsvoll an

0

Der Hund zunächst Angst vor Freiwilligen

Passanten bemerkten Oskar in einer umgekippten Mülltonne. Es stellte sich heraus, dass der Hund dort schon seit einiger Zeit lebte. Der arme Hund sammelte Essensreste und blickte nur hoffnungsvoll auf jedes vorbeifahrende Auto.

Ein heimatloser Hund in Kentucky, USA, lebte in einer Mülltonne und aß ständig Essensreste, bis sich eines Tages sein Schicksal änderte. Er wurde von Anwohnern entdeckt, die das Lexington-Fayette Animal Control Rescue Center kontaktierten. Als die Freiwilligen zu ihm kamen, hatte der Hund zunächst Angst vor ihnen.

Aber glücklicherweise gelang es dem Personal nach mehreren Versuchen, den Hund herauszulocken. Er erhielt den Spitznamen Oscar und wurde in ein Tierheim gebracht. Der Hund hatte keine besonderen gesundheitlichen Probleme, aber er brauchte Pflege und Aufmerksamkeit. Anscheinend überließen ihn die Besitzer dem Schicksal, obwohl er auf der Straße lebte, vertraute er den Menschen, und es scheint, dass er zu den besten Zeiten im Haus lebte.

Außerdem stellte sich heraus, dass Oscar einen wunderbaren Charakter hat. Der Hund ist freundlich, süß und anhänglich. Er liebt es, neue Freunde zu finden, die Gegend zu erkunden und liebt Aufmerksamkeit. Sie haben bereits damit begonnen, dauerhafte Halter für ihn zu suchen – und die Mitarbeiter sind sich sicher, dass auf diesen Jungen die beste Zukunft wartet!

Quelle: petpop.cc, facebook.com

Previous articleEine ältere Katze blickte Passanten hoffnungsvoll an und bat um Hilfe
Next articleFürsorgliche Menschen, die ihre Haustiere zum Klang der Luftsirene in der Ukraine retten

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here